Internationale Kolpingmeisterschaft in Lenggries

Skimeisterschaft Lenggries

Pfrontener Erfolge bei der Internationalen Kolpingmeisterschaft in Lenggries

Über 150 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Südtirol, Schweiz und Ungarn gingen an den Start von Langlauf und Riesenslalom bei der von der Kolpingsfamilie Lenggries bestens organisierten Meisterschaft.

Aufgrund von Schneemangel fand der Langlauf auf der Moni-Alm im Tegernseer Tal statt. Bei null Grad Celsius und Schneefall absolvierten die Damen 5 und die Herren 7,5 km.

Am nächsten Tag konnten bei Sonnenschein auf der FIS-Strecke am Brauneck bei Lenggries zwei Riesenslalomdurchgänge gefahren werden. Auf harter und eisiger Piste hatten alle Snowboarder und Skifahrer gleiche Bedingungen. Die Sieben Teilnehmer der Kolpingsfamilie Pfronten erreichten im Langlauf, Riesenslalom, Kombination und Snowboard mit fünf ersten, zwei zweiten und fünf dritten Plätzen hervorragende Ergebnisse. Zudem war Ludwig Schneider Tagesschnellster im Langlauf. Die Meisterschaften sind nicht nur sportliche Wettkämpfe, sondern auch freundschaftliches Miteinander über Ländergrenzen hinweg.

Viele Teilnehmer kennen sich seit den ersten Wettbewerben von 1975 in St. Moritz. Die Gemeinschaft und Geselligkeit der Teilnehmer und Schlachtenbummler ließen die Tage wieder zu einem unvergesslichen Ereignis werden.

Hier die Ergebnislisten

Zeitungsartikel aus der AZ vom 06.02.2014

Die Ergebnisse der Pfrontener im Einzelnen